29.10.2019

19.00 Uhr Vortrag, Vortragssaal der Frankfurter Sparkasse, Neue Mainzer Straße 49, 60311 Frankfurt am Main

Erbgut nach Maß? Die neue Genschere

Prof. Dr. med. Alena Buyx
Institut für Geschichte und Ethik der Medizin
Technische Universität München

Seit vier Jahrzehnten ist es möglich, in die Erbsubstanz einzugreifen und sie zu verändern. Mit den Erkenntnissen von Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna entstand 2012 das mächtigste Werkzeug der Gentechnik: die Genschere CRISPR/Cas9. Sie verspricht neue Möglichkeiten der Behandlung von Aids, Krebs und Erbkrankheiten und könnte auch bei der Züchtung von Pflanzen und Tieren eingesetzt werden. Vorgeburtliche Eingriffe in die Keimbahn sind jedoch nicht reversibel und werden von Generation zu Generation weitergegeben. In diesem Moment übernimmt der Mensch seine Evolution und hat die Macht, Arten zu verändern oder ganz auszulöschen. Welche Konsequenzen das langfristig haben wird, ist kaum vorherzusagen. Lässt sich die Genschere sinnvoll und sicher nutzen, und wenn ja, wie?

Biographie Alena Buyx



Vortragssaal der Frankfurter Sparkasse

Neue Mainzer Straße 49, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Wir öffnen unsere Türen um 18:20 Uhr für Sie.
Die Vortragssäle fassen nur eine begrenzte Anzahl von Personen. Leider können wir keine Plätze reservieren.