17.05.2016

19.00 Uhr, Campus Bockenheim, Hörsaal H III im Hörsaalgebäude, Mertonstraße 17–21, 60325 Frankfurt am Main

Die Dynamik der Naturwissenschaften in der Aufklärung

Prof. Dr. Friedrich Steinle
Professor für Wissenschaftsgeschichte, TU Berlin

Zur Zeit der Europäischen Aufklärung expandierten alle Bereiche der Naturerforschung. Zu naturforschenden Akademien kamen botanische Gärten, Montanschulen und chemische Forschungsstätten; auch in breiteren Gesellschaftskreisen wurde Naturforschung salonfähig. Unter dem Ideal der Mathematisierung erhoffte man rationale Welterklärung und praktische Nützlichkeit. Ideen der Aufklärung prägten die Naturforschung und wurden umgekehrt durch diese propagiert. Wenngleich die praktische Nützlichkeit mehr Ideal als Wirklichkeit blieb und die Industrialisierung ihren Ursprung gerade nicht in den Wissenschaften nahm, war die Dynamik der Aufklärungszeit entscheidend für den Einzug der Naturforschung in die Gesellschaft.

Dieser Vortrag findet in Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität Frankfurt am Main statt.



Campus Bockenheim, Hörsaal H III im Hörsaalgebäude

Mertonstraße 17, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland