10.05.2016

19.00 Uhr, Vortragssaal der Frankfurter Sparkasse, Neue Mainzer Straße 49, 60311 Frankfurt am Main

Die junge Nation: Deutschlands Beitrag für Europa

Prof. Dr. Michael Hüther
Direktor und Mitglied des Präsidiums des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln

Seit dem Fall der Berliner Mauer hat sich eine staatliche Realität herausgebildet, die mit positiver demokratischer Kraft und errungener Bürgerlichkeit nach ihrer nationalen Qualität fragt. Zusam men mit der Tatsache, dass seit 1989  der Nationalstaat in Europa eine Renaissance erfahren hat, führt dies zu einem Klärungsbedarf über die Rolle der Nation und des Nationalstaats im 21. Jahrhundert. Dazu fordern die einen forciert die politische Union, während die anderen unreflektiert hinter die scheinbar sicheren Mauern des Nationalstaats flüchten. Prof. Dr. Hüther zweifelt an beiden Aussagen und nimmt die Diskussion um die verspätete Nation wieder auf. Damit beginnt er einen überfälligen  Diskurs in politischen und ökonomischen Kategorien, der mit der Wende von 1989 angelegt war.



Vortragssaal der Frankfurter Sparkasse

Neue Mainzer Str. 49, 60311 Frankfurt am Main