30.11.2021

19.00 Uhr
Vortrag
Evangelische Akademie Frankfurt (Anmeldung erforderlich)
mit Youtube-Livestream (ohne Anmeldung)

Ökologie, Universalismus, Demokratie. Wie wir die Aufklärung neu denken können

Wenn Sie an der Veranstaltung im Publikum vor Ort teilnehmen möchten, müssen Sie sich hierzu anmelden.

Sie haben Fragen an Corine Pelluchon?

Wenn Sie während der Live-Veranstaltung Frau Prof. Dr. Pelluchon Fragen stellen möchten, dann haben Sie online dazu zwei Möglichkeiten:

  • Wenn Sie ein Nutzerkonto bei Google haben, können Sie die Livechat-Funktion in unserem Youtube-Kanal PTGFrankfurt nutzen.
  • Alternativ können Sie Ihre Fragen per E-Mail senden an: ptg@polytechnische.de.

 

Wir bitten Sie um Verständnis, wenn wir aus Zeitgründen mehrere Fragen bündeln und gegebenenfalls nicht alle Fragen berücksichtigen können. Über Ihr Feedback freuen wir uns auch nach der Veranstaltung.

Zum Thema des Vortrags

Postmoderne Kritiker interpretieren den Universalismus der Aufklärung als eine Form des Strebens des Westens nach Hegemonie. Diese Interpretation ist unzureichend: Das Erbe der Aufklärung, im Sinne der Rechtfertigung der Vernunft, der Emanzipation, der Menschenrechte und der Demokratie, bleibt relevant. Aber die ökologische Krise und die Abhängigkeit von anderen Lebewesen zwingen uns, ihre anthropozentrischen Grundlagen und den Dualismus von Natur und Kultur infrage zu stellen. Wie könnte das Konzept einer neuen Aufklärung aussehen, die eine demokratische und ökologische Gesellschaft fördert und davon ausgeht, dass die Rationalität nicht mehr dazu dient, die Natur und andere Lebewesen zu beherrschen?

Über Corine Pelluchon