22.03.2022

19.00 Uhr
Vortrag und Gespräch
Haus am Dom

Mit Musik zum Bildungserfolg?

Sie haben Fragen an Tom Fritz und Linda Reisch?

Wenn Sie während der Live-Veranstaltung Prof. Dr. Tom Fritz und Linda Reisch Fragen stellen möchten, dann haben Sie online dazu zwei Möglichkeiten:

  • Wenn Sie ein Nutzerkonto bei Google haben, können Sie die Livechat-Funktion in unserem Youtube-Kanal PTGFrankfurt nutzen.
  • Alternativ können Sie Ihre Fragen per E-Mail senden an: ptg@polytechnische.de

 

Wir bitten Sie um Verständnis, wenn wir aus Zeitgründen mehrere Fragen bündeln und gegebenenfalls nicht alle Fragen berücksichtigen können. Über Ihr Feedback freuen wir uns auch nach der Veranstaltung.

Zum Thema

Vielen gilt Musik als ein Faktor für Bildungserfolg. Dem Musizieren mit einem Instrument oder der Stimme werden positive Effekte auf Gehirnentwicklung und Sprachvermögen zugeschrieben. Zudem üben gerade Kinder beim Musizieren im Ensemble frühzeitig Disziplin und soziales Zusammenwirken. Die These ist, dass Musik sowohl bei der eigenen Strukturierung hilft, als auch soziale Kompetenzen festigt. Ist diese Sicht zutreffend? Hat Musik solch positive Effekte? Gibt es darüber wissenschaftliche Erkenntnisse oder Erfahrungen aus der Praxis, die das belegen? Und falls ja, wird dieses Potenzial auch genutzt? Oder müssen wir die Rolle der Musik in der Bildung neu definieren?

Prof. Dr. Tom Fritz,
MPI für Kognitions- und Neurowissen-
schaften

Thomas Fritz ist Leiter der Arbeitsgruppe „Musik-evozierte Hirnplastizität“ am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig und Gastprofessor für empirische Musikforschung am Institut für Psychoakustik und elektronische Musik in Gent, Belgien. Seine Forschung beschäftigt sich mit der Psychologie der Musik, auch hinsichtlich neuroanatomischer Grundlagen der Wahrnehmung von Musik. Sein besonderes Interesse gilt musikalischer Immersion mittels neuartiger Interfaces und dem Zusammenhang zwischen Musik und der Entwicklung menschlicher Zivilisation.

Linda Reisch,
Musikkindergarten Berlin

Linda Reisch war nach dem Studium der Germanistik sowie der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft zunächst in der Universitäts- und Wissenschaftsverwaltung tätig, ehe sie von 1990 bis 1998 als Kulturdezernentin die Kulturpolitik der Stadt Frankfurt verantwortete. Seitdem ist sie freiberufliche Kultur- und Bildungsberaterin und unterrichtet Stadtsoziologie an der Goethe-Universität sowie Ästhetische Bildung an der Frankfurter Musikhochschule. Seit 2005 ist sie Geschäftsführerin des Musikkindergarten Berlin e.V., einer Initiative von Daniel Barenboim.

Annika Glose,
Moderatorin

Annika Glose studierte Instrumentalpädagogik mit dem Hauptfach Querflöte und Kulturmanagement an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Sie moderierte Kinderkonzerte, begleitete als Geschäftsführerin der Jungen Deutschen Philharmonie viele Studierende auf ihrem Karriereweg und entwickelte in ihrer aktuellen Position als Kaufmännische Geschäftsführerin der Dresden Frankfurt Dance Company das Education-Programm. Von 2015 bis 2019 arbeitete sie für die Polytechnische Gesellschaft, für die sie auch zahlreiche Vorträge moderierte.