05.04.2022

19.00 Uhr
Themenabend in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium Kulturelles Frankfurt
Evangelische Akademie Frankfurt

Braucht Frankfurt noch mehr Gymnasien? Oder mehr ganz andere Schulen?

Sie haben Fragen an unsere Podiumsgäste?

Wenn Sie während der Live-Veranstaltung unseren Podiumsgästen online Fragen stellen möchten, dann haben Sie dazu zwei Möglichkeiten:

 

  • Wenn Sie ein Nutzerkonto bei Google haben, können Sie die Livechat-Funktion in unserem Youtube-Kanal PTGFrankfurt nutzen.
  • Alternativ können Sie Ihre Fragen per E-Mail senden an: ptg@polytechnische.de.

 

Gerne können Sie uns auch schon im Vorfeld der Veranstaltung schreiben. Wir bemühen uns, Ihre Fragen dann in die Diskussion einzubringen. Wir bitten Sie gleichzeitig um Verständnis, wenn wir aus Zeitgründen mehrere Fragen bündeln und gegebenenfalls nicht alle Fragen berücksichtigen können. Über Ihr Feedback freuen wir uns aber auch noch nach der Veranstaltung.

Zum Thema

Von der Chancengleichheit über die Schulformen bis zur Digitalisierung – es gibt viele Stichworte für die Diskussion um die Leistungsfähigkeit unserer Schulen. Aber es gibt genauso viele Fragen: Was sollten Schüler und Schülerinnen heute können? Wie sollten sie es lernen? Müssen alle Abitur machen? Was bedeutet das für die Lehrer- und Elternschaft und das Zusammenwirken in einer Stadt wie Frankfurt? Antworten geben: Dr. Susanne Gölitzer, Leiterin einer integrierten Gesamtschule; Dr. Gerhard Köhler, Direktor eines humanistischen Gymnasiums, und Felix Diemerling, Malermeister und Geschäftsführer der Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main. Es moderiert Petra Boberg vom HR.

Felix Tobias Diemerling,
Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main

Felix Tobias Diemerling ist Frankfurter, hat nach dem Realschulabschluss die Ausbildung zum Maler und Lackierer absolviert, legte 1995 die Gesellenprüfung ab, verbrachte seine Gesellenzeit in Stuttgart und machte dort seinen Meister im Maler- und Lackiererhandwerk. Er ist zudem „Staatlich geprüfter technischer Fachwirt, Fachrichtung Farbe“. Seit 2004 ist er selbstständig und seit 2012 Geschäftsführer der Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main mit Sitz in Frankfurt.

Dr. Susanne Gölitzer,
IGS Kalbach-Riedberg

Susanne Gölitzer ist promovierte und habilitierte Deutschdidaktikerin, also Expertin für Lernprozesse auf dem Gebiet der deutschen Sprache und Literatur. Darüber hinaus ist sie Autorin literarischer, wissenschaftlicher und feuilletonistischer Texte. Als Grundschullehrerin, Wissenschaftlerin und IGS-Lehrerin hat sie in Frankfurt, Heidelberg und Karlsruhe gearbeitet und seit 2008 zwei Schulen mitgegründet und aufgebaut.

Dr. Gerhard Köhler,
Heinrich-von-Gagern-Gymnasium

Gerhard Köhler leitet seit 2018 das Heinrich-von-Gagern-Gymnasium in Frankfurt und wurde ein Jahr später Vorsitzender der Schulleiterarbeitsgemeinschaft der Schulen mit altsprachlichem Profil in Hessen. Er studierte Griechische Philologie, Mathematik, Philosophie und Erziehungswissenschaft an der Freien Universität Berlin und an der Aristoteles-Universität im griechischen Thessaloniki. Seine Promotion schrieb er in Griechischer Philologie in Berlin, 2013 kam er nach Frankfurt, zunächst ans Lessing-Gymnasium.

Petra Boberg,
Hessischer Rundfunk

Petra Bollmann-Boberg ist seit 1996 Journalistin für Hörfunk und Fernsehen beim Hessischen Rundfunk. Als Redakteurin und Autorin arbeitet sie in der Rechercheredaktion von hr-iNFO und hat lange Erfahrung im Moderieren von Veranstaltungen. Sie studierte Germanistik und Politik in Frankfurt am Main und im spanischen Salamanca. Petra Boberg ist spezialisiert auf Themen wie Bildung, Erziehung, Umwelt und Sozialpolitik. Den Alltag einer Bildungseinrichtung kennt sie aus eigener Anschauung: Elf Monate lang arbeitete sie als Quereinsteigerin an einer Brennpunkt-Grundschule in Wiesbaden.