Datenschutzhinweise

Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Beim Besuch der Website www.polytechnische.de werden personenbezogenen Daten zum einen durch unsere IT-Systeme automatisch und maschinell erfasst. Das ist zum Beispiel die IP-Adresse, ihr Internetbrowser oder Zeitpunkt des Zugriffes. Zum anderen können Sie uns Ihre personenbezogenen Daten in Form Ihrer E-Mail oder Adresse zur Verfügung stellen, wenn Sie das Vortragsprogrammheft oder unser Newsletter hier auf der Webseite bestellen oder wenn Sie sich auf eine ausgeschribene Stelle bewerben.

Im weiteren Verlauf möchten wir Sie genau über die Erhebung, Speicherung und Verwendung Ihrer Daten informieren. Die gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz gehen aus der europäischen Datenschutzgrundverordnung hervor. Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Telemediengesetz (TMG) gelten ergänzend.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle:

Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1a DSGVO:

Polytechnische Gesellschaft e. V.
Untermainanlage 5
60329 Frankfurt

Telefon: 069 / 789 889 17
E-Mail: ptg@polytechnische.de

 

Datenschutzbeauftragter:
CTM-COM GmbH
Herr Moritz Görmann
In den Leppsteinswiesen 14
64380 Roßdorf

Telefon: 06154 / 57605111
E-Mail: Datenschutz@ctm-com.de

 

Zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde:

Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Postfach 3163
65021 Wiesbaden

Telefon: 0611 / 1408 – 0
E-Mail: Poststelle@datenschutz.hessen.de

 

Art der Daten bzw. Datenkategorien

a)           Beim Besuch dieser Webseite

Der Seitenbetreiber erhebt, aufgrund eines berechtigten Interesses automatisch und maschinell folgende Daten:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.
  • Beim Besuch dieser Webseite

b)           Bei der Anmeldung zum Newsletter

Der Seitenbetreiber erhebt, aufgrund eines berechtigten Interesses und Ihrer Einwilligung folgende Daten:

  • (Vorname) Name
  •  Ggf. Geschlecht
  •  E-Mail

Zu Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen unserer Leser führen wir eine Analyse durch eine anonymisierte Messung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten durch. Mit dem Klick auf "Absenden" erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Ermittlung der Öffnungsrate wird ein Pixel eingesetzt, die Empfängerkennung ist verschlüsselt und weder durch unseren Anbieter Inxmail noch die Polytechnische Gesellschaft einseh- bzw. zuweisbar. Das Link-Klicktracking erfolgt anonymisiert über die Server von Inxmail. Eine spätere Nachverfolgung oder Identifizierung ist in beiden Fällen nicht möglich. Empfängerprofile werden explizit nicht angelegt.

c)            Bei der Programmheftbestellung

Der Seitenbetreiber erhebt, aufgrund eines berechtigten Interesses und Ihrer Einwilligung folgende Daten:

  • Vorname
  • Nachname
  • Geschlecht
  • Anschrift (Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Wohnort)

 

Verwendungszwecke

a)           Fehlerfreie Darstellung der Website und Ihrer Funktionen

b)           Zusendung des Newsletters

Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere aktuellen interessanten Angebote informieren.

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-Opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie per E-Mail an ptg@polytechnische.de oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.

c)            Programmheftbestellung

Bei uns auf der Webseite können Sie gerne ein Programmheft bestellen. Dafür müssen Sie Ihre personenbezogenen Daten (Vorname, Nachname, Anschrift) angeben und in die Datenverarbeitung einwilligen. Gerne schicken wir Ihnen zwei Mal im Jahr unser Programm kostenlos per Post zu.

Ihre Einwilligung in die Übersendung des Programms können Sie jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und den Versand abbestellen. Den Widerruf können Sie per E-Mail an ptg@polytechnische.de oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO – Berechtigtes Interesse

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO – Einwilligung

Dauer der Speicherung

a) Beim Besuch dieser Webseite

Die Access-Logs der Webserver protokollieren, welche Seitenaufrufe zu welchem Zeitpunkt stattgefunden haben. Sie beinhalten folgende Daten: IP, Verzeichnisschutzbenutzer, Datum, Uhrzeit, aufgerufene Seiten, Protokolle, Statuscode, Datenmenge, Referer, User Agent, aufgerufener Hostname.

Die IP-Adressen werden dabei anonymisiert gespeichert. Hierzu werden die letzten drei Ziffern entfernt, d.h. aus 127.0.0.1 wird 127.0.0.*. IPv6-Adressen werden ebenfalls anonymisiert. Die anonymisierten IP-Adressen werden für 60 Tage aufbewahrt. Angaben zum verwendeten Verzeichnisschutzbenutzer werden nach einem Tag anonymisiert.

Error-Logs, welche fehlerhafte Seitenaufrufe protokollieren, werden nach sieben Tagen gelöscht. Diese beinhalten neben den Fehlermeldungen die zugreifende IP-Adresse und je nach Fehler die aufgerufene Webseite.

Zugriffe über FTP werden mit anonymisierter Angabe zu Benutzername und IP-Adresse protokolliert und für 60 Tage aufbewahrt.

Die Mail-Logs für den Versand von E-Mails aus der Webumgebung heraus werden nach einem Tag anonymisiert und anschließend für 60 Tage vorgehalten. Bei der Anonymisierung werden alle Daten zum Absender/Empfänger etc. entfernt. Es bleiben lediglich die Daten zum Versandzeitpunkt sowie die Information, wie die E-Mail verarbeitet wurde, erhalten (Queue-ID oder nicht gesendet).

Mail-Logs für den Versand über unsere Mailserver werden nach vier Wochen gelöscht. Die längere Vorhaltezeit ist für die Sicherstellung der Funktionalität der Mail-Services und Spambekämpfung notwendig.

Eine individuelle Festlegung der Speicherdauer ist nicht möglich.

b) und c) Bei der Anmeldung zum Newsletter und der Programmheftbestellung

Ihre personenbezogenen Daten werden bis zum Widerruf gespeichert. Die Bestellung des Newsletters oder des Programms und Ihre Einwilligung zur Speicherung der E-Mail-Adresse bzw. Ihrer Anschrift können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten können übermittelt werden an unsere Dienstleister gem. Art. 28 DSGVO, sofern sie diese zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgabe benötigen (z.B. Software-Wartungsvertrag, Programmierung, Druckaufträge)

Ort der Datenverarbeitung

Die Polytechnische Gesellschaft e. V. verarbeitet Ihre Daten ausschließlich innerhalb der EU.

Einbindung von Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote.

Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter developers.google.com und in der Datenschutzerklärung von Google: www.google.com/policies/privacy/.

Datenschutzerklärung Social Media

Einbindung von YouTube-Videos

Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf www.YouTube.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. [Diese sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d. h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden die in Absatz 2 genannten Daten übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss.]

Durch den Besuch auf der Website erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die unter § 3 dieser Erklärung genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Facebook im Rahmen der Fan-Page der Polytechnischen Gesellschaft e. V.

Facebook ist ein soziales Netzwerk. Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Facebook ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen.

Betreibergesellschaft von Facebook ist die

Facebook, Inc.
1 Hacker Way
Menlo Park
CA 94025, USA

Der Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, ist die

Facebook Ireland Ltd.
4 Grand Canal Square
Grand Canal Harbour
Dublin 2, Ireland

Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter

de-de.facebook.com/about/privacy/

abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch die betroffene Person genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

Anfertigung und Veröffentlichung von Fotoaufnahmen

Auf einigen unserer Veranstaltungen (z.B. Vorträgen) werden regelmäßig Foto- und/oder Videoaufnahmen angefertigt. Sie werden bei der Veranstaltung hierauf ausdrücklich hingewiesen (z.B. mit Aushängen und Plakaten). Diese Aufnahmen dienen unserer Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen unseres Ziels, die Öffentlichkeit über gemeinnützige Aktivitäten der Polytechnischen Gesellschaft e. V. zu informieren und werden teilweise auf unserer Homepage, in unseren Internet-Angeboten (z.B. Facebook), im Rahmen von externer und interner Berichterstattung oder im Newsletter veröffentlicht werden, ggf. auch zusammen mit Ihren Namen. Neben den Foto- und Videoaufnahmen werden dabei automatisch auch Metadaten, wie z.B. Ort und Zeit der Aufnahme und Standort, in den Digitalkameras gespeichert. Rechtsgrundlage für das Anfertigen und Speichern von Foto- und Videoaufnahmen ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO basierend auf unserem berechtigten Interesse an einer Berichterstattung über die Veranstaltung. Rechtsgrundlage für das Veröffentlichen der Foto- und Videoaufnahmen sind §§ 22, 23 Kunsturhebergesetz (KUG).

Sollten Sie keine Aufnahmen von sich wünschen, teilen Sie dies bitte der Fotografin bzw. dem Fotografen vor Ort mit.

Ihre Rechte gegenüber der Polytechnischen Gesellschaft e. V.

Sie haben als betroffene Person dieser Datenverarbeitung folgende Rechte, die Sie gegenüber uns und/oder unseren Dienstleistern wahrnehmen können:

Sie haben das Recht

1.) auf Auskunft über

•             die Verarbeitungszwecke;

•             die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

•             die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

•             falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

•             das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen

•             Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen eine Verarbeitung;

2.) sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Adresse siehe oben) zu beschweren.

3.) auf eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, direkt bei der Erhebung Ihrer Daten.

4.) auf Datenübertragbarkeit, d.h. Sie können einen vollständigen Satz aller Daten, die wir im Rahmen unserer Zusammenarbeit erhoben, verarbeitet oder genutzt haben, mitnehmen, wenn unsere Kooperation endet.

5.) jede datenschutzrechtliche Einwilligung, die Sie gegenüber der Polytechnischen Gesellschaft e. V. abgegeben haben, zu widerrufen.

Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der nachfolgenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

 

Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber,

der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns sehr wichtig, dementsprechend verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz (DS-GVO und BDSG neu).

Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens. Personenbezogene Daten sind dabei alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (betroffene Person) beziehen, wie z. B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer etc. Falls Sie unter 16 Jahren alt sind, holen Sie bitte die Erlaubnis eines Elternteils/Erziehungsberechtigten ein, bevor Sie der Polytechnischen Gesellschaft e. V. Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen.

 

Aufklärung in Datenverwendung gem. Art. 13 DSGVO

Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1a DSGVO:

Polytechnische Gesellschaft e. V.

Untermainanlage 5

60329 Frankfurt

Telefon: 069/ 789 889 – 0

(Arbeitgeber)

 

Datenschutzbeauftragter der Stiftung ist:

CTM-COM GmbH

Herr Moritz Görmann

In den Leppsteinswiesen 14

64380 Roßdorf

Telefon: 06154/ 57605111

E-Mail: Datenschutz@ctm-com.de

 

Zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde für den Verein:

Der Hessische Datenschutzbeauftragte

Postfach 3163

65021 Wiesbaden

E-Mail: Poststelle@datenschutz.hessen.de

Telefon: 0611/ 1408 – 0

Telefax: 0611/ 1408 – 900

 

Art der Daten bzw. Datenkategorien

Folgende personenbezogenen Daten können von der Polytechnischen Gesellschaft e. V. verarbeitet werden:

  • Vor- und Nachname(-n)
  • Geschlecht
  • Akademische Titel
  • Geburtsdatum und -ort
  • Staatsangehörigkeit(-en)
  • Familienstand und Anzahl der unterhaltsberechtigten Personen
  • Kontaktdaten (z. B. Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
  • Schul- sowie berufliche und akademische Abschlüsse
  • Schulische bzw. universitäre Leistungen, Noten
  • Berufszulassungen
  • Hobbys, Engagement
  • Weitere Kenntnisse (z. B. EDV, Sprachen etc.)
  • Mitgliedschaften in berufsbezogenen Verbänden
  • Art und Dauer von Aufenthalts- und Arbeitserlaubnissen
  • Arbeitsleistungen und Leistungsbewertungen
  • Bankverbindung
  • Film- und Fotoaufnahmen (Bewerbungsfoto)

Verwendungszwecke

  • Durchführung eines Auswahlverfahrens zur Besetzung freier Stellen in der Polytechnischen Gesellschaft e. V.
  • Kommunikation und Korrespondenz mit dem Bewerber

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

  • Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (die Erfüllung eines Vertrags), Art.88 DSGVO in Verbindung mit §26 BDSG (Neu) in der Fassung vom 25 Mai 2018
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (das berechtigte Interesse)

Dauer der Speicherung

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten im Grundsatz für die Dauer Ihrer Bewerbung. 6 Monate nach Ablauf des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Daten gelöscht, sofern kein Arbeitsverhältnis zustande kommt und Sie keine Zustimmung zur Fristverlängerung gegeben haben.

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten können übermittelt werden an

  • Organisationseinheiten mit anderen Aufgaben innerhalb der Polytechnischen Gesellschaft e. V. (z. B. Vorstand, Personalabteilung, Sachbearbeitung im Personalwesen, Finanzbuchhaltung, Abteilung Information, Kommunikation und Veranstaltungen)
  • Fachbereich zur Auswahl von geeignetem Personal zur Besetzung von Stellen
  • unsere Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und gemäß Art. 28 DSGVO beauftragt; sie sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert (z. B. CAS, VPC, be.inspired)
  • Dritte in Rahmen der Erfüllung gesetzlicher Pflichten (z. B. Agentur für Arbeit)

Ihre Rechte gegenüber der Polytechnischen Gesellschaft e. V.

Sie haben als betroffene Person dieser Datenverarbeitung folgende Rechte, die Sie gegenüber uns und/oder unseren Dienstleistern wahrnehmen können:

Sie haben das Recht

1.) auf Auskunft über

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  • falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen
  • Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen eine Verarbeitung;

2.) sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Adresse siehe oben) zu beschweren.

3.) auf eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, direkt bei der Erhebung Ihrer Daten.

4.) auf Datenübertragbarkeit, d. h. Sie können einen vollständigen Satz aller Daten, die wir im Rahmen unserer Zusammenarbeit erhoben, verarbeitet oder genutzt haben, mitnehmen, wenn Sie unsere Gesellschaft verlassen oder unsere Kooperation endet.

5.) jede datenschutzrechtliche Einwilligung, die Sie gegenüber der Gesellschaft abgegeben haben, zu widerrufen.

 

Wichtige Informationen zur Einwilligung der Veröffentlichung persönlicher Daten im Internet

Die Einwilligung von Personen zur Veröffentlichung von Bild, Ton und Video ist eine der Voraussetzungen, die erfüllt sein muss (§ 22 Kunsturheberrechtsgesetz, Recht am eigenen Bild), um überhaupt die Möglichkeit zu haben, Bild, Ton, Video ins Internet zu stellen. Diese Einwilligung ist aber an ein Verfahren geknüpft, in dem die Personen umfassend über die Gefahren der Veröffentlichung im Internet informiert werden und in dem folgende Internet-Risiken ausdrücklich zu nennen sind:

  1. Die Möglichkeit des nationalen und internationalen, damit weltweiten Abrufs der in das Internet eingestellten Daten aus dem öffentlichen und nicht-öffentlichen Bereich; der Datenbestand wird zu einer allgemein zugänglichen Quelle.
  2. Gefährdung des informationellen Selbstbestimmungsrechts der Personen bei einer weltweiten Veröffentlichung ihrer Daten, nämlich auch in Ländern, in denen kein oder kein hinreichender Datenschutzstandard besteht, somit ein angemessenes Datenschutzniveau nicht sichergestellt ist.
  3. Die eingestellten Daten können unbemerkt mitgelesen und auf vielfältige Art gespeichert, verändert, verfälscht, kombiniert oder manipuliert werden.
  4. Es besteht die Möglichkeit einer weltweit automatisierten Auswertung der Veröffentlichung nach unterschiedlichen Suchkriterien, die beliebig miteinander verknüpft werden können (z. B. Erstellung eines aussagekräftigen Persönlichkeitsprofils durch Zusammenführung von Informationen über die dienstliche Stellung, den Aufgabenbereich des Beschäftigten mit Daten aus privatem Kontext, Auswahl unter Stellenbewerbungen, Observation von Personen); mögliche kommerzielle Nutzung, dadurch z. B. Gefahr des unaufgeforderten Anschreibens und der Belästigung.
  5. Durch Bereitstellung der Daten erfolgt naturgemäß ein Verzicht auf die Prüfung des berechtigten Interesses des Empfängers an der Kenntnis der Daten.
  6. Bei erfolgter Speicherung kann der Empfänger die Daten auch dann noch weiterverwenden, wenn die bereitstellende Stelle ihr Internet-Angebot bereits verändert oder gelöscht hat.