Unsere nächsten Veranstaltungen

DIENSTAG, 02. November 2021, 19:00 UHR
Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt

Vortragsreihe Zukunft Demokratie
Themenabend: Wissenschaft und Politik. Wie kann ihr Zusammenspiel in der Demokratie gelingen?
mit Angela Dorn, Hans von Storch, Jan Wörner, Nicola Fuchs-Schündeln und Regina Oehler

In vielen Politikfeldern hat die Stimme von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern hohes Gewicht, etwa im Klimaschutz. Doch heißt das, dass die Wissenschaft wirklich politisch Einfluss hat? Oder nutzt die Politik Forschung vielmehr zur Legitimierung ihrer Projekte? Die Politik setzt den Rahmen, in dem Forschung stattfindet. Das Verhältnis beider Handlungsfelder in der Demokratie ist komplex. Darüber diskutieren Angela Dorn, Hessische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, der Klimaforscher Hans von Storch, Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner, Präsident der acatech und die Ökonomin Nicola Fuchs-Schündeln. Moderation: Regina Oehler.

Die Veranstaltung findet entsprechend der 2G-Regel statt. Wenn Sie geimpft oder seit weniger als sechs Monaten von einer Covid 19-Infektion genesen sind, können Sie an der Veranstaltung auch vor Ort teilnehmen. Hierfür müssen Sie sich anmelden.

Hier geht's zur Anmeldung!

Mittwoch, 10. November 2021, 19:30 Uhr
Online-Veranstaltung mit Anmeldung

Veranstaltungsreihe Wissenschaft im Dialog
Gespräch: Home smart home. Wird es zuhause ungemütlich?
Prof. Dr. Ahmad-Reza Sadeghi im Gespräch mit Sascha Zoske, F.A.Z.

Das „Smart Home“ wird Wirklichkeit: Heizung, Licht und Rasensprenger lassen sich aus der Ferne steuern, und im Haus lauschen Sprachassistenten dem Bewohner fast jeden Wunsch von den Lippen ab. Doch kann die neue Technik zum Einfallstor für Kriminelle werden? Das erforscht Prof. Dr. Ahmad-Reza Sadeghi nicht nur in seinem Labor an der TU Darmstadt: Der Professor für Systemsicherheit testet die digitalen Helfer auch bei sich zuhause.

Das Gespräch wird live im Internet übertragen; im Anschluss besteht die Möglichkeit, via Chat Fragen zu stellen.

Hier geht's zur Anmeldung.


Unsere neueste Veranstaltung

DIENSTAG, 19. Oktober 2021, 19:00 UHR

Vortragsreihe Zukunft Demokratie
Vortrag: Demokratie im Krisenfall. Warum Deutschland Regeln für den Ausnahmezustand braucht
mit Dr. Thomas de Maizière, Bundesminister des Innern a.D.

Der Vortrag analysiert das politische Krisenmanagement im föderalen System der Bundesrepublik und schlägt eine Grundgesetzreform vor. Das Ziel: die zur Landesverteidigung geschaffene Notstandsverfassung von 1968 durch ein Regelwerk für den Ausnahmezustand zu ersetzen. Dr.Thomas de Maizière hat seit 1983 viele Regierungsämter in Bund und Ländern bekleidet. 2005 wurde er für vier Jahre Chef des Kanzleramts. Später war er Verteidigungs- und insbesondere Innenminister (2009-2011 und 2013-2018). In diese Zeit fielen die Euro-Krise 2010 und die Flüchtlingskrise 2015.


"Zukunft Demokratie"
Die Vortragsreihe im 2. Halbjahr 2021

Die Vortragsreihe im Herbst 2021 beschäftigt sich mit aktuellen Herausforderungen, mit denen die Demokratie gegenwärtig konfrontiert ist. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis beschäftigen sich in unseren Veranstaltungen mit Zukunftsfragen der Demokratie. Die Veranstaltungen werden live auf Youtube übertragen. Doch es ist auch wieder Publikum im Saal möglich. Wir folgen dabei der 2G-Regel. Nähere Informationen zur Teilnahme und den Link zur Anmeldung finden Sie auf den jeweiligen Veranstaltungsseiten.



Trio Delyria brilliert mit Mendessohn Bartholdy

Zusammen mit dem Kammermusikverein Frankfurt veranstaltet die Polytechnische Gesellschaft einmal im Jahr den Kammermusikwettbewerb. Die drei Preisträger des Trio Delyria, David Strongin (Violine), Uriah Tutter (Violoncello) und Elisha Kravitz (Klavier), spielen das Klaviertrio c-Moll op. 66 von Felix Mendelssohn Bartholdy.